Dutch Open in Nimwegen

Am vergangenen Wochenende starteten 4 Herzogenauracher Ju-Jutsuka bei den diesjährigen Dutch Open in Nimwegen. Mit dem Bus des bayerischen Landeskaders fuhren Sophie Zerrahn, Yannick Körner, Patrick Körner und Tom Becker in die niederländische Stadt. Sophie Zerrahn hatte drei Kämpfe, von denen sie alle gewann, wodurch sie sich den ersten Platz verdient hat. Patrick und Yannick Körner starteten in verschiedenen Pools, so dass sie nicht gegeneinander kämpfen mussten. Beide dominierten ihre jeweiligen Pools, womit sie sich beide den ersten Platz sicherten. Tom Becker wurde mit schwerer internationaler Konkurrenz konfrontiert und kam somit auf Platz fünf. Trotz der weiten Anreise so gute Ergebnisse zu erzielen zeigt ein weiteres Mal das Talent der Herzogenauracher Wettkämpfer.

Dutch open

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s