Süddeutsche Meisterschaft 2019

 

Letztes Wochenende fand  im badischen Durmersheim die Gruppenmeisterschaften der Landesverbände Baden, Württemberg und Bayern statt.

Aus Herzogenaurach konnten sich hierfür 5 Sportler qualifizieren. Leider konnte Chris Hamperl krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Yanick Körner startete in der Klasse U21 -62kg und konnte sich bis ins Finale gegen seine Gegner durchsetzen. Im Finale unterlag er seinem bayerischen Sportsfreund Lindner knapp nach Punkten.

Noch besser lief es bei seinem Zwillingsbruder Patrick. Er machte es allen seinen Gegnern in der Klasse U21 -69kg extrem schwer und gewann das Turnier durch seinen ungebremsten Sportsgeist.

Auch Sophie Zerrahn kann sich über eine erfolgreiche Saison freuen. Erst im Finale musste sie sich gegen Büscher, ebenfalls aus Bayern, geschlagen geben. Somit machte sie sich an ihrem Geburtstag eine wohlverdiente Silbermedaille als Geschenk.

Bei Fabian Erler lief es an diesem Tag leider nicht so rund. Er fand nur schwer ins Turnier und musste sich bereits in der Vorrunde aus dem Turnier verabschieden. Der junge Athlet lässt sich dadurch nicht unterkriegen und ist bereits mit neuer Motivation zurück im Trainingsbetrieb.

Insgesamt konnten die Athleten des Ju-Jutsu Verbandes Bayern (JJVB) 24 Gold, sowie zahlreiche Silber- und Bronzemedaillen erkämpfen. Nun folgt nahtlos der Trainingsendspurt bis zur Deutschen Meisterschaft im Juni.

IMG_20190512_193314

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s